IFAK-Kundenzufriedenheitsstudie Taxi 2014

Rund 87% (!) der deutschen Taxi-Kunden sind sehr zufrieden mit der Qualität der Fahrt. Das ergab eine vom Marktforschungsinstitut IFAK erstellte repräsentative Umfrage im Auftrag des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes.

Noch ein interessantes Ergebnis: Nur 0,4% der Nutzer gaben an, dass sie ihr Taxi via App bestellen. 74% aller Fahrzeuge werden über eine Funkzentrale bestellt.

Wir sind gegenüber den vorhandenen Unzulänglichkeiten in der Dienstleistung Taxi nicht blind. Die Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. wird mit ihren angeschlossenen Taxibetrieben alles unternehmen, um die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern.

Schlau aus dem Stau.

Die IHK zu Berlin bittet alle Taxifahrerinnen und Taxifahrer Ideen einzubringen, wie sich immer wiederkehrende Stausituationen auflösen lassen. Tippen Sie Ihre Vorschläge einfach unter Opens external link in new windowwww.schlau-aus-dem-Stau.de ein. Damit helfen Sie Berlin und stehen selbst auch bald seltener im Stau,denn: Die besten Ideen werden ausgezeichnet, prämiert und zeitnah umgesetzt!

Vorstand

Senat ändert Taxitarife!


Pressemitteilung vom 21.01.2014

Thema: Geld, Finanzen

Aus der Sitzung des Senats am 21. Januar 2014:

Die Taxitarife in Berlin werden um 6,8 % angehoben. Der Senat hat dazu auf Vorlage von Stadtentwicklungs- und Umweltsenator Michael Müller die Änderungsverordnung über Beförderungsentgelte im Taxenverkehr erlassen. Es erhöhen sich der Grundpreis von 3,20 € auf 3,40 € und der Kilometerpreis bis 7 km von 1,65 € auf 1,79 €. Der Kilometerpreis ab 7 km bleibt dagegen mit 1,28 € unverändert. Ebenfalls unverändert bleibt der Kurzstreckentarif mit 4 € für eine Strecke bis zu 2 km. Damit wird den im Bereich des Taxigewerbes nachweislichen Kostensteigerungen Rechnung getragen. Die Kosten für eine Fahrt etwa vom Alexanderplatz zum Flughafen Tegel (14 km) steigen danach künftig von 23,60 € auf 24,80 €.

Der angemessene Anpassungsbedarf der Tarife war zuvor durch eine wirtschaftliche Untersuchung des Berliner Taximarktes ermittelt worden. Die letzte gesamtheitliche Anhebung fand zum 1. Juli 2009 statt. Eine Anhebung lediglich des Zuschlags für bargeldlose Zahlung erfolgte im Jahr 2010. Auch mit der jetzigen Tariferhöhung liegt Berlin deutschlandweit weiterhin etwa im Durchschnitt der Tarife anderer Großstädte.

Die Tarifänderung tritt am 14. Tag nach ihrer Verkündung im Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin in Kraft; die Fahrpreisanzeiger in den Taxen sind spätestens am 15.Tag nach Inkrafttreten des Tarifs umzustellen.

Punkteabbauseminar

Wir bieten für unsere Mitglieder und deren Fahrer ein Punkteabbauseminar an.

Das Seminar wird von mindestens 6 und maximal 12 Teilnehmern durchgeführt. Es besteht aus 4 Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer, zusätzlich wird nach der ersten Sitzung eine Fahrprobe von 30 Minuten Dauer durchgeführt.

Die Kosten des Aufbauseminars betragen 199,00 €/pro Teilnehmer. 

Für die Kosten des Seminars erhalten unsere Mitglieder und deren Fahrer einen Nachlass von 19,00 €. 

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt unter info@taxiinnung.org oder Telefonnummer 030-23627201. 

Leszek Nadolski

Sicherheitsschulungen haben Vorrang!

Was für ein gelungener Abschluss 2013 für die Fahrsicherheit im Taxenverkehr.   Mehr als 30 Fahrerinnen  und Fahrer beteiligten sich am 21.09.2013 beim TÜV Rheinland in Lehnitz am Fahrsicherheitstraining und am Aufbaukurs 1. Hilfe. Wir bedanken uns bei der Filialdirektion Frank Patzer & Petra von Chamier GbR, beim TaxiFunk Berlin, bei der WBTeG und der BGV für die großzügige Unterstützung. Aufgrund des großen Erfolges wird es 2014  mit neuen Kursen weitergehen.

Kommunikationswege deutlich verbessert!

Die Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. hat für ihre Mitglieder, Freunde und Geschäftspartner die Informationswege ausgebaut. Mit der Zeitschrift TaxiVorfahrt, der Homepage www.taxiinnung.org, Facebook Opens external link in new windowwww.facebook.com/taxiinnung und e-Mail werden brandaktuelle Informationen über unsere Gewerbepolitik schnell mitgeteilt. Wir freuen uns über das positive Echo und werden insbesondere unsere Mitglieder über e-Mails ständig auf dem neuesten Stand halten.

Liebe noch nicht erfassten e-Mail-„Innungsmitglieder“, teilen Sie uns bitte umgehend Ihre Mail-Adresse mit, damit auch Sie an schnelle Informationen kommen können. Am besten senden Sie uns Ihren Kontakt über info(at)taxiinnung.org oder telefonisch unter 23 62 72 04

Ihr Vorstand

BZP hat erneut die Bahn-Ausschreibung für das Gewerbe gewonnen!

Der BZP ist bekanntlich seit 2007 Rahmenvertragspartner der Bahn AG insbesondere für Taxifahrten im Rahmen des Störungsmanagements des Eisenbahnunternehmens. Der bisherige Rahmenvertrag lief am 28. Februar 2013 aus und wurde im vergangenen Herbst neu ausgeschrieben.

Erfreulicherweise konnte der Bundesverband die EU-weite Ausschreibung der Taxidienstleistungen erneut für sich und seine Mitglieder entscheiden - nicht zuletzt deshalb, weil er wegen seines hohen Organisationsgrades auf eine nahezu flächendeckende Struktur in der Bundesrepublik zurückgreifen kann und sich die in den letzten Jahren intensiv entwickelte Zusammenarbeit zwischen Bahn und BZP sehr bewährt hat. Die Abwicklung läuft über ein mittlerweile sehr gut eingespieltes bargeldloses Gutscheinverfahren.

Innerhalb des Pflichtfahrgebietes wird der jeweilige behördlich festgelegte Taxitarif abgerechnet, außerhalb war bisher bundeseinheitlich ein Fahrpreis von 65 Cent pro gefahrenen Kilometer (zzgl. USt.) bei normalen PKW bzw. 76 Cent pro gefahrenen Kilometer bei Großraumfahrzeugen (mehr als 5 Sitzplätze, sofern bei Beförderung von mehr als 4 Fahrgästen ein Gepäckstück untergebracht werden kann) vereinbart.

Aktuell hat der Bundesverband in erfolgreichen Nachverhandlungen ein um rund 9 % verbessertes Ergebnis für die Unternehmen erzielen können: Ab 1. März 2013 gelten für nicht tarifgebundene Fahrten im Rahmenvertrag netto 70 Cent pro gefahrenen Kilometer bzw. 81 Cent bei Großraumfahrzeugen! Das Zahlungsziel wurde mit der Neuregelung auf vielfachen Wunsch des Gewerbes auf 21 Tage verkürzt.

Alles in allem ein gelungenes Beispiel einer unternehmensorientierten Gewerbepolitik.

Informationen über die Gutscheinfahrten für die Bahn sowie die vereinbarten Preise, Merkblätter sowie eine Übersicht der abrechnungsberechtigten Taxizentralen sind hier zu finden.

(Auszug aus BZP-Report 2/2013, Erscheinungstermin 8.3.2013)

 

Diesel-Preisnachlass!

Die Rahmenvereinbarung zwischen dem BZP und der ORLEN Deutschland GmbH ermöglicht den Mitgliedern der Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. beim Tanken an allen star-Tankstellen einen Preisnachlass von 2,25 Cent (brutto) pro Liter Diesel.  Da star-Tankstellen preislich in aller Regel  unter den Markengesellschaften liegen, beträgt der Preisvorteil sogar satte

                                            3,25 Cent pro Liter !

Antragsformulare erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle, Martin-Luther-Straße 3-7 in 10777 Berlin.

Der Vorstand

 

 

Entspannung für Berliner Taxifahrer zum Nulltarif!

Für Berliner Taxifahrer hat die Bad Saarow Kur GmbH bis zum 31.12.2014 ein attraktives Vorteilsangebot eingerichtet. Diese gewährt einer Begleitung des Taxifahrers bei Vorlage des F.z.F.-Scheines und des Personalausweises einen ganzen Tag freien Eintritt in Thermalbad, Musik-Lichtbad und Saunalandschaft.

Geburtskinder jeden Alters haben freien Eintrtt (Vorlage erforderlich).

Die Mitarbeiter an der Rezeption beraten Sie in allen Fragen für einen längeren Aufenthalt gern.


Bad Saarow Kur GmbH

Am Kurpark 1

15526 Bad Saarow

Filialdirektion Frank Patzer & Petra von Chamier GbR und die "Innung" setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort!

Die Innung des Berliner Taxigwerbes e.V. und die Filialdirektion Frank Patzer & Petra von Chamier GbR, Berliner Taxiservice, werden auch 2013 ihre erfogreiche Zusammenarbeit im Interesse unserer angeschlossenen Unternehmen fortsetzen. Wir freuen uns, weiterhin einen so kompetenten Partner in allen Versicherungsfragen an unserer Seite zu haben.

Die Zurich Filialdirektion Öffnet externen Link in neuem FensterFrank Patzer & Petra von Chamier GbR, Berliner Taxiservice, bietet für jede Taxiunternehmerin und jeden Taxiunternehmer einen Rundumschutz in allen Versicherungsfragen an und gewährleistet mit ihrem Partner DKV, Deutsche Krankenversicherung, eine umfangreiche Beratung bezüglich der Krankenversicherungspflicht für jeden Unternehmer.

Sprechstunde der Versicherung ist jeden Montag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr in der Geschäftsstelle der "Innung", Martin-Luther-Straße 3-7 in 10777 Berlin.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse an allen versicherungsrelevanten Themen!

Kampf gegen Schwarzarbeit:Ja / Pauschalisierung:Nein

Die Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. sieht in der Schwarzarbeit und illegalen Verpachtung eine klare Wettbewerbsverzerrung im Berliner Taxigewerbe. Konkrete Zahlen der zuständigen Behörden liegen uns nicht vor. Wir gehen weiter davon, dass eine deutliche Mehrzahl der Taxiunternehmen steuer- und abgabenehrlich arbeitet. Gefordert sind die Kontrollbehörden, Ihren Pflichten nachzukommen.

Berliner Taxen liegen in Deutschland vorn!

Nach einer von Reisenden ermittelten Ranking-Liste liegen die Berliner Taxen in Deutschland auf dem 1. Platz. International gesehen bedeutet das Position 4. Die Kollegen aus Frankfurt/Main schafften es noch unter die TOP Ten auf Rang 9. Ganz vorn liegen, trotz happiger Preise, die Taxen aus London. Als unfreundlich wurden die Pariser und als in ihrer Fahrweise "halsbrecherisch" die Taxen aus Rom eingeschätzt.

Für Touristen ist die Taxe das mit Abstand beliebteste Fortbewegungsmittel von den Flughäfen in die Städte.

Zusammenarbeit zum Vorteil der Mitglieder!

Zusammenarbeit zahlt sich aus.Mit der TOTAL Deutschland GmbH konnte die Innung des Berliner Taxigewerbes e.V.neue Rabatte für die angeschlossenen Taxiunternehmen erreichen. Vertragsunterlagen sind in der Geschäftsstelle der "Innung" erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.total.de

www.totalcards.de

www.eurotrafic.com